• Erwachsenentherapie

Aphasietherapie

Häufig nach Schlaganfällen aber auch nach Schädel-Hirn-Traumen oder neurologischen Erkrankungen (Parkinson, ALS etc.) sind das Sprachverständnis, die Wortfindung und/oder das Sprechen, also die Kommunikationsfähigkeit gering bis schwer beeinträchtigt.
Ziel der Therapie ist das Wiedererlangen bzw. das Erhalten dieser Fähigkeiten.
Die Symptome des Patienten dienen als Basis für eine individuelle Therapie mit speziellen Programmen, z. B. MODAK. 

Wir behandeln die Störungsbilder der Aphasie (Sprachstörung), der Sprechapraxie (Planung der Artikulationsbewegungen), der Dysarthrie (Sprechstörung) und der Dysphagie (Schluckstörungen). 

Wir arbeiten nach folgenden Behandlungskonzepten.